Allgemein

Stefan Christoph enttäuscht über Zuckerbrot und Peitsche-Absage. Stelle eines „Nachtbürgermeisters“ könnte Abhilfe schaffen

8. September 2019 Allgemein

Die Organisator*innen des „Zucker­brot und Peitsche“-Festivals kün­dig­ten die­se Woche an, dass sie sich unter den aktu­el­len Rah­men­be­din­gun­gen nicht mehr in der Lage sehen, ihre Ver­an­stal­tung wei­ter­hin in Regens­burg statt­fin­den zu las­sen. Der grü­ne Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat Ste­fan Chris­toph zeigt sich davon ent­täuscht und wünscht sich eine bes­se­re Zusam­men­ar­beit zwi­schen Veranstaltungsplaner*innen, Stadt­ver­wal­tung und den Anwohner*innen: „Gro­ße Musik­fes­ti­vals sind ein tol­ler Anlauf­punkt für jun­ge Kul­tur in Regens­burg und haben eine Strahl­kraft auch über die Stadt­gren­zen hin­aus.“ Regens­burg habe Men­schen jeden Alters etwas zu bie­ten.wei­ter­le­sen

Solidarität mit Andrei P.

2. September 2019 Allgemein

Ver­gan­ge­ne Woche ist der rus­si­sche Geflüch­te­te And­rei P. auf­grund sei­nes abge­lehn­ten Asyl­ver­fah­rens in den Hun­ger­streik gegan­gen. Weder das BAMF (Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge) noch die zustän­di­ge Rich­te­rin sahen sei­ne Homo­se­xua­li­tät als erwie­sen an, obwohl der 39 jäh­ri­ge über 18 Jah­re in einer Bezie­hung mit einem Mann leb­te. Die Stadt­vor­sit­zen­den der Grü­nen Regens­burg sind empört über die Ableh­nung und soli­da­ri­sie­ren sich mit And­rei P. „Das Asyl­ge­such von And­rei P. ist, ins­be­son­de­re vor der sich immer wei­ter ver­schär­fen­den Lage in Russ­land,

Die Maxstraße als grüne Oase

20. August 2019 Allgemein

Ver­gan­ge­ne Woche star­te­te in Regens­burg eine Peti­ti­on, die auf die Situa­ti­on der Max­stra­ße auf­merk­sam machen will und eine umfang­rei­che Neu­ge­stal­tung die­ses Ein­gangs­tors zur Alt­stadt zum Ziel hat. Auch die Regens­bur­ger Grü­nen tei­len die Ein­schät­zung der Peti­ti­on und gehen mit eini­gen Ide­en für die Sanie­rung des Stra­ßen­zu­ges an die Öffent­lich­keit: Auch der Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat und Stadt­vor­sit­zen­de der Regens­bur­ger Grü­nen, Ste­fan Chris­toph, sieht drin­gen­den Hand­lungs­be­darf in der Max­stra­ße: „So wie jetzt kann und darf es an die­sem zen­tra­len Punkt in der Regens­bur­ger Alt­stadtwei­ter­le­sen

EMIL für alle – und zwar umsonst

12. August 2019 Allgemein

Grü­ne wol­len eine Mobi­li­täts­ga­ran­tie und for­dern ticket­lo­se Beför­de­rung im Alt­stadt­bus „Wir wol­len, dass der Alt­stadt­bus künf­tig ticket­frei benutzt wer­den kann“, for­dert der Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat und Stadt­vor­sit­zen­de der Regens­bur­ger Grü­nen, Ste­fan Chris­toph. Er betont dabei, dass das nur ein ers­ter Schritt sein kön­ne: „Wir Grü­ne geben Regens­burg eine Mobi­li­täts­ga­ran­tie! Das heißt auch, dass in Zukunft der gan­ze öffent­li­che Nah­ver­kehr in Regens­burg ohne Ticket benutz­bar sein soll.“ Das glei­che soll für die beschlos­se­ne Stadt­bahn gel­ten, wel­che noch mehr Men­schen noch schnel­ler vor­wärts bringt.wei­ter­le­sen

Wohn- und Mobilitätsgarantie für Regensburg

10. Juli 2019 Allgemein

Bei ihrer Auf­stel­lungs­ver­samm­lung am Frei­tag, 12. Juli, wähl­ten die Regens­bur­ger Grü­nen Ste­fan Chris­toph mit 79 % der Stim­men zum Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten ihrer Par­tei. Für die Wah­len im kom­men­den Früh­jahr geben sie sich sie­ges­si­cher. Im Anschluss behan­del­te die Par­tei den Ent­wurf für ihr Wahl­pro­gramm, an dem sie seit einem Jahr arbei­ten. „Ich will im März Ober­bür­ger­meis­ter von Regens­burg wer­den“, so der Stadt­vor­sit­zen­de und frisch geba­cke­ne OB-Kan­­di­dat der Regens­bur­ger Grü­nen, Ste­fan Chris­toph. The­ma­tisch beginnt der 31-jäh­­ri­ge Poli­tik­wis­sen­schaft­ler sei­ne Vor­stel­lungs­re­de mit den The­men Woh­nenwei­ter­le­sen