Neuer Bahnhalt Walhallastraße auf der Zielgeraden

18. Februar 2020 Allgemein

Letz­te Abstim­mun­gen zwi­schen Bahn, Frei­staat Bay­ern und der Stadt Regens­burg.

Zum bevor­ste­hen­den Abschluss der Pla­nungs­ver­ein­ba­rung für einen neu­en Hal­te­punkt Wal­halla­stra­ße in Regens­burg erklä­ren der Ober­pfäl­zer Grü­nen-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­fan Schmidt und der Regens­bur­ger Grü­nen OB-Kan­di­dat Ste­fan Chris­toph:

Ich freue mich, dass die Vor­pla­nun­gen abseh­bar begin­nen kön­nen. Ger­ne habe ich auf Initia­ti­ve des Regens­bur­ger Grü­nen-OB Kan­di­da­ten Ste­fan Chris­toph zum aktu­el­len Sach­stand Bahn­halt Wal­hall­stra­ße bei der Bun­des­re­gie­rung nach­ge­fragt. Dem­nach fin­den der­zeit die letz­ten Abstim­mun­gen zwi­schen der Deut­schen Bahn, dem Frei­staat Bay­ern und der Stadt Regens­burg statt. Der nächs­te Schritt ist jetzt die Vor­pla­nung des neu­en Bahn­halts Wal­halla­stra­ße“, legt Schmidt dar.

Chris­toph ergänzt: „Es ist sehr wich­tig, dass der neue Bahn­halt dann auch schnell umge­setzt wird, das Nah­ver­kehrs­an­ge­bot in Regens­burg gut ergänzt und attrak­ti­ver macht. Auch mit Hin­blick auf die Pla­nung der Stadt­bahn ist der zusätz­li­che Halt ein wert­vol­ler Bau­stein. Zur Stär­kung des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs set­ze ich mich am neu­en Bahn­halt am Gewer­be­park für ein attrak­ti­ves Park+Ride Ange­bot ein, um den Stadt­nor­den end­lich bes­ser ein­zu­bin­den. Das gilt auch für wei­te­re Bahn­hal­te im Stadt­ge­biet um per­spek­ti­visch ein S‑Bahn ähn­li­ches Netz in Regens­burg sicher­zu­stel­len.“

Laut Fahr­gast­pro­gno­sen der Baye­ri­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft erreicht der neue Hal­te­punkt Wal­halla­stra­ße etwa 1.200 Ein- und Aus­stie­ge pro Tag und erfüllt damit die nöti­gen Vor­aus­set­zun­gen.