Kein Platz für Menschenfeinde

2. Februar 2020

Am Mon­tag die­ser Woche jähr­te sich die Befrei­ung des Ver­nich­tungs­la­gers Ausch­witz durch die Rote Armee zum 75. Mal. Im Zuge des­sen habe ich mich die­se Woche mit der His­to­ri­ke­rin Chris Fuchs (Platz 11 unse­rer Stadt­rats­lis­te) und der anti­fa­schis­ti­schen Akti­vis­tin Lui­se Gut­mann unter­hal­ten.

Men­schen­feind­li­che Ideo­lo­gien haben in Regens­burg kei­nen Platz. Wir för­dern zivil­ge­sell­schaft­li­ches Enga­ge­ment in der Stadt durch eine eige­ne Fach­stel­le für Demo­kra­tie. Wir glie­dern ein städ­ti­sches NS-Doku­men­ta­ti­ons­zen­trum am His­to­ri­schen Muse­um an, denn es ist wich­ti­ger denn je, aus der Geschich­te zu ler­nen.