Politik

Anfänge

Zum poli­ti­schen Enga­ge­ment hat mich mei­ne Zeit in der Schüler*innenvertretung gebracht. 2005 war ich Lan­des­ge­schäfts­füh­rer der Landesschüler*innenvereinigung Bay­ern. In die­sem Enga­ge­ment habe ich jedoch auch begrif­fen, dass grund­le­gen­de Ände­run­gen am Schul­sys­tem – die in Bay­ern drin­gend not­wen­dig sind – nur auf poli­ti­schem Wege mög­lich sind.

 

Demokratie an Hochschulen

Die­ses Enga­ge­ment hat mich auch wei­ter beglei­tet. Von 2008–13 war ich in der Stu­die­ren­den­ver­tre­tung der Uni­ver­si­tät Regens­burg aktiv, dort unter ande­rem Sena­tor, Stu­den­ti­scher Spre­cher und Kon­vents­vor­sit­zen­der. Für die Stu­die­ren­den­schaft saß ich in ver­schie­de­nen Gre­mi­en der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung wie dem Haus­halts­aus­schuss des Hoch­schul­ra­tes und der AG Stu­di­um und Leh­re der Hoch­schul­lei­tung. Vor allem aus die­sem Hin­ter­grund her­aus sind mir Demo­kra­tie und Demo­kra­ti­sie­rung, nicht nur im Bil­dungs­sys­tem, ein wich­ti­ges Anlie­gen. Wäh­rend mei­ner zwei­ten Amts­zeit als Stu­den­ti­scher Spre­cher haben wir gemein­sam mit vie­len Bündnispartner*innen in Bay­ern mit dem bis dahin erfolg­reichs­ten Volks­be­geh­ren im Frei­staat die Stu­di­en­ge­büh­ren abge­schafft!

 

Grüne Jugend

Eini­ge mei­ner Sta­tio­nen bei der Grü­nen Jugend

In der Grü­nen Jugend war ich 2005 für das Fach­fo­rum („Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft“) Bil­dung Mit­glied des ers­ten Bun­des­bil­dungs­bei­ra­tes. Von 2007-09 war ich Mit­glied im Lan­des­vor­stand der Grü­nen Jugend Bay­ern, zwei Amts­zei­ten lang als Lan­des­vor­sit­zen­der des Jugend­ver­ban­des. Im Wahl­kampf 2013 war ich sowohl Spit­zen­kan­di­dat wie auch Wahl­kampf­ma­na­ger der Grü­nen Jugend Bay­ern. Wäh­rend mei­ner Zeit in der Grü­nen Jugend war mit vor allem eine gerech­te­re und demo­kra­ti­sche­re Bil­dungs- und Schul­po­li­tik ein Anlie­gen, eben­so wie der Kampf gegen Ras­sis­mus und Men­schen­feind­lich­keit, nicht nur im Baye­ri­schen Wald, in dem ich auf­ge­wach­sen bin, son­dern in ganz Bay­ern und bun­des­weit.

 

Nachtbus für Regensburg

Mit der Grü­nen Jugend Regens­burg, für die ich 2013–15 als poli­ti­scher Geschäfts­füh­rer arbei­ten durf­te, haben wir 2016 end­lich geschafft, eine unse­rer wich­tigs­ten For­de­run­gen umzu­set­zen: ein Nacht­bus­netz für Regens­burg, das Men­schen jeden Alters nachts sicher, güns­tig und schnell in der Stadt vor­wärts bringt!

 

Bayern

Seit 2011 bin ich in der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft Hoch­schu­le – For­schung – Tech­no­lo­gie der Baye­ri­schen Grü­nen aktiv und wir­ke dort an unse­rer Posi­tio­nie­rung in dem Bereich mit. Seit 2017 bin ich außer­dem Spre­cher der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft Medi­en- und Netz­po­li­tik der baye­ri­schen Grü­nen.

 

Regensburg

Seit 2015 bin ich Stadt­vor­sit­zen­der der Regens­bur­ger Grü­nen. Davor war ich Orts­vor­sit­zen­der der Grü­nen in der Regens­bur­ger Alt­stadt, in der ich woh­ne. Schon seit 2002 bin ich bei Bünd­nis 90/Die Grü­nen und (bis 2016) bei der Grü­nen Jugend aktiv.  In Regens­burg beschäf­ti­gen uns vor allem die The­men Woh­nen und Mobi­li­tät. Aber auch ande­re The­men – stu­den­ti­sche, jun­ge und alter­na­ti­ve Kul­tur; Umwelt­schutz; Gleich­stel­lung; Asyl und vie­le mehr – spie­len eine Rol­le für uns.

Seit 2018 bin ich als stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Deutsch-Israe­li­schen-Gesell­schaft par­tei­über­grei­fend mit vie­len ande­ren gegen Anti­se­mi­tis­mus und für die Völ­ker­ver­stän­di­gung mit Isra­el enga­giert

 

Bezirkstag

Im Okto­ber 2018 wur­de ich in den Ober­pfäl­zer Bezirks­tag gewählt, wo wir damit zum ers­ten Mal in Frak­ti­ons­stär­ke ver­tre­ten sind. Im Bezirks­tag enga­gie­re ich mich vor allem in den Berei­chen Kul­tur­po­li­tik, Jugend­po­li­tik, Kli­ma­schutz, Bar­rie­re­frei­heit und für bes­se­re Arbeits­be­din­gun­gen in Gesund­heit und Pfle­ge. Ich darf als Vor­sit­zen­der unse­rer neu­en Frak­ti­on im Bezirks­tag auf­tre­ten; außer­dem sit­ze ich im Kul­tur­aus­schuss und im Bezirks­aus­schuss. Für den Bezirk Ober­pfalz sit­ze ich in der Voll­ver­samm­lung und im Rech­nungs­prü­fungs­aus­schuss des Baye­ri­schen Bezir­keta­ges.

 

Oberbürgermeisterkandidatur

Im März 2020 will ich Ober­bür­ger­meis­ter von Regens­burg wer­den. Ich bin der Mei­nung, Regens­burg gehört allen, die hier woh­nen und arbei­ten. Egal ob es dabei um bezahl­ba­ren Wohn­raum geht oder um Mobi­li­tät, egal ob unse­re Umwelt oder sozia­le Teil­ha­be, ob Kul­tur in der Stadt oder bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment.

Wir geben eine grü­ne Wohn- und Mobi­li­täts­ga­ran­tie ab. Dafür wol­len wir durch mehr städ­ti­schen Wohn­bau sowie eine Miet­preis­brem­se für städ­ti­sche Woh­nun­gen sor­gen und durch den Bau der Stadt­bahn, intel­li­gen­te Umstei­ge­be­zie­hun­gen und mehr Rad­in­fra­struk­tur. Regens­burg soll in den nächs­ten sechs Jah­ren ergrü­nen: durch neue Bio­to­pe, Bäu­me in der Stadt und 1.000 neue Haus­be­grü­nun­gen. Alle Men­schen haben das Recht auf eine Teil­ha­be am gesell­schaft­li­chen und kul­tu­rel­len Leben der Stadt. Ins­be­son­de­re dafür wer­de ich mich stark machen, denn die­se Stadt ist für alle da!

 

 

 

Wich­ti­ge The­men:

  • Bil­dungs­po­li­tik
  • Hoch­schul­po­li­tik
  • Netz­po­li­tik
  • Gleich­stel­lung
  • Kul­tur
  • Rechts­po­li­tik & Inne­re Sicher­heit

 

 

ALTRUJA-PAGE-JDR7