Allgemein

Wohnungslos ins Studium – Bildung in Regensburg ein zu Hause geben!

16. Oktober 2019 Allgemein

Die Stu­die­ren­den­zahl in Regens­burg befin­det sich auf einem Rekord­hoch, aller­dings rei­chen die Wohn­raum­plät­ze bei wei­tem nicht aus. Die Regens­bur­ger Grü­nen kri­ti­sie­ren den Man­gel an stu­den­ti­schem Wohn­raum und wol­len Abhil­fe schaf­fen. „Die Stu­die­ren­den prä­gen Regens­burg und machen unse­re Stadt leben­dig. Die kata­stro­pha­le Wohn­si­tua­ti­on wird aller­dings gera­de zu Semes­ter­be­ginn beson­ders deut­lich“, erläu­tert Ste­fan Chris­toph, Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat und Vor­sit­zen­der der Regens­bur­ger Grü­nen. Wenn man wol­le, dass nicht nur die Kin­der von Akademiker*innen sich ein Stu­di­um leis­ten kön­nen, gehö­re dazu auch die sozia­le Flan­kie­rung, etwawei­ter­le­sen

Auszeichnung als „fahrradfreundliche Kommune“ als Auftrag verstehen

14. Oktober 2019 Allgemein

Nach der Ver­lei­hung der Aus­zeich­nung als „fahr­rad­freund­li­che Kom­mu­ne“ für die Stadt Regens­burg reg­te sich ver­mehrt Kri­tik von loka­len Fahr­rad­ver­bän­den, Regens­burg sei noch lan­ge kein Rad­fahr­pa­ra­dies. Zwar habe sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren eini­ges getan, doch vie­le Maß­nah­men sei­en auch noch offen: „Dass sich die Ver­säum­nis­se von über 40 Jah­ren Poli­tik, in denen die ‚auto­ge­rech­te Stadt‘ pro­pa­giert wur­de, nicht in kur­zer Zeit ein­fach besei­ti­gen las­sen, ist klar“, so der Stadt­vor­sit­zen­de und Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der Regens­bur­ger Grü­nen, Ste­fan Chris­toph. Die Aus­zeich­nung als ‚fahr­rad­freund­li­che Kom­mu­ne‘ betrach­te erwei­ter­le­sen

Regensburg gehört allen! Unser Zukunftsprogramm

6. Oktober 2019 Allgemein

Ver­gan­ge­ne Woche beschlos­sen die Regens­bur­ger Grü­nen ihr Kom­mu­nal­wahl­pro­gramm. Ihr Anspruch ist, allen Men­schen in Regens­burg eine bes­se­re Zukunft zu bie­ten. Am 26. Okto­ber folgt die Lis­ten­auf­stel­lung für die Stadt­rats­wahl. „Wir haben uns bewusst viel Zeit für unser Kom­mu­nal­wahl­pro­gramm genom­men und es damit geschafft, die gesam­te Basis in den Pro­gramm­pro­zess ein­zu­be­zie­hen“, stellt The­re­sa Eber­lein, Stadt­vor­sit­zen­de der Grü­nen her­aus und ver­weist auf den Pro­gramm­pro­zess, an dem sich alle der 300 grü­nen Mit­glie­der betei­li­gen konn­ten. Das Ergeb­nis kön­ne sich sehen las­sen: „Wir den­kenwei­ter­le­sen

Grüne Mobilitätspolitik ist Standortpolitik

24. September 2019 Allgemein

Durch die Ergeb­nis­se der aktu­ell ver­öf­fent­lich­ten Umfra­ge von IHK und HWK zur Ver­kehrs­si­tua­ti­on in Regens­burg sehen sich die Grü­nen bestä­tigt. Die Ver­kehrs­pro­ble­ma­tik in und um die Stadt müs­se vor­dring­lich ange­packt wer­den, wenn man den Wirt­schafts­stand­ort Regens­burg erhal­ten wol­le, vor allem aber auch die selbst­ge­steck­ten Kli­­ma- und Umwelt­schutz­zie­le. „Ein gro­ßer Teil der befrag­ten Unter­neh­men hält unse­re Lösun­gen wie einen deut­li­chen Aus­bau des Rad­we­ge­net­zes, ein ver­netz­tes Bahn­sys­tem in Stadt und Umland sowie kos­ten­frei­en ÖPNV für sinn­vol­le Maß­nah­men, um dem dro­hen­den Ver­kehrs­kol­laps zuwei­ter­le­sen

Foto: User:Mattes auf commons.wikimedia.org

Klimafreundliche Demo-Anreise: Grüne fordern Ein-Euro-Ticket

13. September 2019 Allgemein

Am 20. Sep­tem­ber wird einer der wich­tigs­ten UN-Gip­­fel des Jah­res vor­be­rei­tet, in Ber­lin tagt das Kli­ma­ka­bi­nett.  Neben der Fri­days for Future-Bewe­gung ruft ein gro­ßes gesell­schaft­li­ches Bünd­nis an dem Tag zu Demons­tra­tio­nen auf. Dar­un­ter Gewerk­schaf­ten, Green­peace, Amnes­ty Inter­na­tio­nal, die Cari­tas oder Brot für die Welt. Auch in Regens­burg wird der glo­ba­le Kli­ma­streik statt­fin­den. Der Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der Regens­bur­ger Grü­nen, Ste­fan Chris­toph, der Stadt­ver­band der Grü­nen und die Grü­ne Jugend Regens­burg for­dern, allen sozi­al gerecht die Mög­lich­keit zu einer kli­ma­freund­li­chen Anrei­se zu geben.wei­ter­le­sen