Digitale Sitzungen kommunaler Gremien – endlich!

Wir begrü­ßen, dass die Staats­re­gie­rung nach einem knap­pen Jahr Coro­­na-Kri­­se eine rechts­si­che­re Mög­lich­keit für digi­ta­le Sit­zun­gen kom­mu­na­ler Gre­mi­en schafft. Stadt­rä­tin Wieb­ke Rich­ter ist erleich­tert: „Das wur­de aber auch Zeit. Die digi­ta­le Teil­nah­me ist beson­ders wich­tig, um Risi­ko­grup­pen aus dem Krei­se des städ­ti­schen Per­so­nals und der Stadt­rats­mit­glie­der zu schüt­zen. Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten wir bean­tragt, dass die… Digi­ta­le Sit­zun­gen kom­mu­na­ler Gre­mi­en – end­lich! weiterlesen

Grüne wünschen sich größere Verbindlichkeit bei kommunaler Entwicklungsarbeit

Seit 2020 hat die Stadt Regens­burg einen Koor­di­na­tor für kom­mu­na­le Ent­wick­lungs­ar­beit. Die Grund­la­ge dafür wur­de schon 2017 durch einen gemein­sa­men Antrag (https://​grue​ne​-stadt​rat​-regens​burg​.de/​k​o​m​m​u​n​a​l​e​—​e​n​t​w​i​c​k​l​u​n​g​s​z​u​s​a​m​m​e​n​a​r​b​e​it/) der grü­nen Stadt­rats­frak­ti­on mit SPD, Freie Wäh­lern, FDP und ÖDP gelegt. Im Aus­schuss für Ver­wal­tung, Finan­zen und Betei­li­gun­gen durf­te der Stadt­rat erst­mals einen Bericht von Herrn Grein ent­ge­gen­neh­men. „Wir begrü­ßen es, dass in… Grü­ne wün­schen sich grö­ße­re Ver­bind­lich­keit bei kom­mu­na­ler Ent­wick­lungs­ar­beit weiterlesen

Ausbau der Rad- und Fußwege an Eisenbahnbrücken – Grüne wollen Förderprogramm nutzen

Um den Aus­bau eines flä­chen­de­cken­den Rad- und Fuß­we­ge­net­zes vor­an­zu­trei­ben, for­dert die grü­ne Stadt­rats­frak­ti­on die Stadt­ver­wal­tung dazu auf, sich um För­der­mit­tel des Bun­des für Rad- und Fuß­in­fra­struk­tur­pro­jek­te zu bemü­hen. Den Stein ins Rol­len gebracht hat­te der grü­ne Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­fan Schmidt: „Eine Anfra­ge von mir im Bun­des­tag hat erge­ben, dass ein befris­te­tes För­der­pro­gramm des Bun­des den Kom­mu­nen die­ses… Aus­bau der Rad- und Fuß­we­ge an Eisen­bahn­brü­cken – Grü­ne wol­len För­der­pro­gramm nut­zen weiterlesen

Click & Collect“ auch für die öffentlichen Bibliotheken

Wie kann es sein, dass Shop­ping Malls, Möbel­märk­te, Bau­märk­te und Buch­hand­lun­gen wäh­rend des Lock­downs mit dem Sys­tem „Click & Collect“ zur Abho­lung von online oder tele­fo­nisch erwor­be­nen Waren geöff­net sind, dies den öffent­li­chen Biblio­the­ken aber ver­wehrt bleibt? Die­ser Miss­stand sorgt in der Öffent­lich­keit für wach­sen­den Unmut. In einem auch von den Kul­tur­po­li­ti­ke­rin­nen MdB Erhard Grundl und… Click & Collect“ auch für die öffent­li­chen Biblio­the­ken weiterlesen

Grüne Fraktion enttäuscht: Vertane Chance für das Quartierszentrum auf dem Nibelungen-Areal

Eine Ände­rung des Bebau­ungs­plans, die bereits am 28.11.2018 beschlos­sen wur­de, hat gra­vie­ren­de Aus­wir­kun­gen auf das Quar­tiers­zen­trum im Nibe­lun­gen­quar­tier. Im Auf­stel­lungs­be­schluss am 23.07.2015 wur­de u.a. als Ziel sogar ver­bes­ser­te Mög­lich­kei­ten des dort geplan­ten Quar­tiers­zen­trum durch die Ver­grö­ße­rung des Bau­rechts beschlos­sen. Zum Quar­tiers­zen­trum im Gebäu­de­kom­plex des ehe­ma­li­gen Offi­zier­sca­si­nos soll­ten ein Nah­ver­sor­ger, Hotel, Gast­stät­te mit Saal­nut­zung errich­tet wer­den.… Grü­ne Frak­ti­on ent­täuscht: Ver­ta­ne Chan­ce für das Quar­tiers­zen­trum auf dem Nibe­lun­gen-Are­al weiterlesen